Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Hooks ermöglichen Ihnen die Ausführung beliebigen PHP-Codes während des Speicherns, Parkens, Veröffentlichens und Löschens jeglicher Inhaltstypen in webEdition.
Benutzeravatar
mausi
Senior Member
Beiträge: 389
Registriert: Di 27. Jan 2004, 16:17
Wohnort: Welver
Kontaktdaten:

Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon mausi » Mi 23. Feb 2011, 13:17

Hallo!

Ein Kunde wünscht eine Hochverfügbarkeitslösung für webEdition. Da die Server getrennt von einander stehen sollen (einer in Deutschland und einer im Ausland), kommen übliche Synchronisierungs-Lösungen nicht in Frage, da die Performance dafür nicht ausreicht (die sind optimal wenn die Server im gleichen Rechenzentrum stehen). Meine Idee war nun, via Hooks stehts eine Kopie des aktuellen Dokuments oder Objektes auf der anderen Installation via FTP und Cronjob etc. einzuspielen. Was meint Ihr? Oder habt ihr bereits Lösungen, die gut funktionieren und ggf. angekauft werden können?

Grüße,

Andreas
OMOC.interactive https://www.omoc.de/ - webEdition e.V. Gründungsmitglied & Fördermitglied

manolo
Senior Member
Beiträge: 272
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 16:55
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon manolo » Mi 23. Feb 2011, 16:38

Würde es nicht ausreichen, jede Nacht (oder von mir aus alle 12 h) ein Backup zu erstellen, dieses per FTP ins Ausland zu schieben und dort einzuspielen?
Das mit den Hooks erscheint mir ziemlich aufwendig... z. B. eine Seite wird gelöscht... wie wird das nun synchronisiert?

Benutzeravatar
mausi
Senior Member
Beiträge: 389
Registriert: Di 27. Jan 2004, 16:17
Wohnort: Welver
Kontaktdaten:

Re: Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon mausi » Mi 23. Feb 2011, 16:46

... ja, dass war ja auch mein Vorschlag, zumal sich nicht jeden Tag dort etwas ändert. Aber dann wäre die Kopie nicht immer aktuell und Falle eines Ausfalls nicht 100% identisch. Aber das mit dem Löschen ist schon war oder z.B. im Falle eines Verbindungsproblems. Schöne wäre, wenn man in WE angeben könnte, wo Daten & Files automatisch gespiegelt werden sollen. Also wenn jedes Update etc. doppelt ausgeführt würde ...
OMOC.interactive https://www.omoc.de/ - webEdition e.V. Gründungsmitglied & Fördermitglied

ThomasGoebe
Senior Member
Beiträge: 899
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon ThomasGoebe » Fr 25. Feb 2011, 00:12

Hallo Andreas,

vorweg: ich gehe davon aus, dass einer der Server der master ist.
Es muss also nicht synchronisiert sonder nur gespiegelt werden.

In dem Fall könnte ich mir eine Kombination aus den bisher schon angesprochene Lösungen vorstellen:

per Hook (sofern es für alles bereits Hooks gibt, wenn nicht, müssen wir sie einbauen) wird in eine Datei die entsprechende Befehle zum Aktualisieren der Spiegelung geschrieben, per Cronjob wird nach diesen Dateien gesucht und diese werden dann auf den Fremdserver kopiert, dort werden sie entweder direkt verarbeitet oder aber wiederum per Cronjob.

Durch diese Trennungen sind Verbinsungsprobleme nicht so problematisch. Man muss natürlich die Reihenfolge sicherstellen.

Bei jeder Änderungen per Hook auf die Spiegelung zu kopieren kann so langsam werden, oder?

Gruß
Thomas Göbe
Thomas Göbe
webEdition Experte aus Hannover
Autor des 1. webEdition Buch (gemeinsam mit Andreas Witt)
web: http://www.projektheimat.de

Benutzeravatar
mausi
Senior Member
Beiträge: 389
Registriert: Di 27. Jan 2004, 16:17
Wohnort: Welver
Kontaktdaten:

Re: Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon mausi » Mo 28. Feb 2011, 23:13

Hallo Thomas!

Ja, so ähnlich habe ich mir das vorgestellt. Problem ist nämlich, dass der Master in Neuseeland steht und es teilweise zu Engpässen kommt (ok, abgesehen von den Erdbeben gerade). Die Datenbank könnte man ja theoretisch auch über Replikation synchron halten (bisher noch nicht mit beschäftigt, aber durchaus interessant). Da innerhalb we noch eine andere PHP-Anwendung läuft (Aboverwaltung), die auch synchron gehalten werden muss, wäre eine offene Lösung natürlich Klasse. Z.B. könnte man via Tags eigene Anweisungen übergeben oder sowas ...

Grüße,

Andreas
OMOC.interactive https://www.omoc.de/ - webEdition e.V. Gründungsmitglied & Fördermitglied

ArminSchulz
Senior Member
Beiträge: 244
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon ArminSchulz » Mi 9. Mär 2011, 21:10

Hi

Replication geht aber nur, wenn die MySQL-Server auch von "außen" errreichbar sind.

Benutzeravatar
mausi
Senior Member
Beiträge: 389
Registriert: Di 27. Jan 2004, 16:17
Wohnort: Welver
Kontaktdaten:

Re: Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon mausi » Mi 9. Mär 2011, 21:35

... danke - das stimmt. Ich denke, dass wird dem Kunden bewusst sein ... davon gehe ich mal aus ;)
OMOC.interactive https://www.omoc.de/ - webEdition e.V. Gründungsmitglied & Fördermitglied

mokraemer
Senior Member
Beiträge: 3221
Registriert: So 8. Aug 2010, 01:23
Wohnort: Mainz

Re: Hochverfügbarkeitslösung via Hooks möglich?

Beitragvon mokraemer » Mo 16. Mai 2011, 23:06

ich würde die Idee mit mysql-Replizierung, die man ggfs. auch über das Einspielen von Logs lösen kann weiterverfolgen.
Dateien lassen sich am besten per rsync abgleichen; damit sollte das dann auch mit der Geschwindigkeit/Abbrüchen kein Problem sein.
Evtl. sinnvoll während des Syncs einen Snapshot der aktiven Volumes zu machen, dann sind die Daten wenigstens konsistent.
webEdition-Kern-Entwickler


Zurück zu „Hooks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste