Neustrukturierung der Webseite Beitrag ist gelöst

Öffentlichkeitsarbeit / Rund um die webEdition-Webseiten
we-tag.de, blog.webedition.de, webedition.de
Alexander Lindenstruth

Neustrukturierung der Webseite  Beitrag ist gelöst

Beitragvon Alexander Lindenstruth » Fr 21. Aug 2009, 17:31

Im Zuge der aktuellen Ereignisse böte sich eine Umstrukturierung der Webseite http://www.webedition.de an, allerdings würde ich (graphisches) Layout und Design unbedingt beibehalten und nicht (schon wieder) über den Haufen werfen.

Folgende Punkte wären imho zu tun:
- http://www.we-tag.de umziehen und als dauerhafte Rubrik "Events" in die Seite integrieren oder alternativ die we-tag.de als Ankündigungs-Microsite verwenden mit kleinem Mini-Formular zur Anmeldung/Registrierung
- Referenzen und Partner in eine zu erstellende Vereinswebseite (wenns dann mal mit dem Verein soweit sein sollte)

folgende Hauptrubriken (Nummerierung != Reihenfolge != Priorität)
1. Features/About/Infos
2. Download
3. Development
4. Documentation/Support
5. Events (z.B. we.Tag)
6. Verein

About Rubrik mit Verisonsinfo, Featureliste, Links zum Changelog und Download, ...

Development nur mit den allerwichtigsten Infos, Links auf bugtracker und Sourceforge sowie Links zu den wichtigsten Artikeln in der Dokumentation, die relevant für Entwickler (und Interessierte die es werden wollen) sind. Die PDF-Downloads würd ich in das Dokuwiki packen, jeweils auf die Startseite der einzelnen Sprachen

Documentation/Support als Übersicht über Dokuwiki, Forum, ... mit Link auf die PDF-Downloadseite. Außerdem eine Liste der Mailinglisten mit kurzer Beschreibung und Link zum Subscribeformular

Tools können raus, Presse in die Vereinsrubrik und die Online-Demo kann dann auf der Featureübersicht verlinkt werden und/oder oben in der kleinen Leiste, in der im Moment Newsletter, Impressum und Sitemap verlinkt sind.

Events wie der we-Tag können ja prominent auf der Startseite angekündigt werden, weitere Infos, Agenda, Anmeldung, Fazit/Zusammenfassung/Ergebnisse usw. dann in der Events Rubrik.

Die Community-Seite macht so auch keinen Sinn mehr, die Verlinkungen können theoretisch ganz weg und die Communityseite selbst evtl. mit einem Hinweis versehen werden.

Zusätzlich evtl. die (um den Community-Link erleichterte) Navigationstoolbar, damit wären alle wichtigen Seiten und Tools direkt erreichbar. Die ist im Moment schon als Dummy dort zu betrachten: http://www.webedition.de/weossnav/

Das sind nur mal meine persönlichen Meinungen/Vorschläge, ist alles up for discussion ...

Benutzeravatar
Weisshaar
Member
Beiträge: 62
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 21:29
Wohnort: Waiblingen

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon Weisshaar » Mi 26. Aug 2009, 00:14

@Alex
Genau meine Meinung. Das mit der Navileiste finde ich super.
Design hin oder her, das wichtigste ist, alles von einer Leiste aus erreichbar.

Ich habe bereits alle Blogs hinsichtlich CMS etc, ausfindig gemacht, zusammen mit em Seppl.
Sobald der Verei steht, können wir webEdition wieder ins verdiente Licht rücken.
Gruss
Timo Weisshaar

...a JUDO Member

hi-co

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon hi-co » Mi 26. Aug 2009, 15:49

Die Aktualisierung der Inhalte ist auf jeden Fall wichtiger, als ein Redesign. Das kann noch etwas warten. Die http://www.we-tag.de Site zu integrieren macht wahrscheinlich nicht so viel Sinn, da sie inhaltlich nicht wirklich was zu bieten hat. Die Anzahl der Veranstaltungen werden wohl auch erst einmal sehr übersichtlich bleiben und können einfach unter Events veröffentlicht werden. Wir sollten sehr um eine Konsolidierung der Infos im Web bemüht sein um es den Interessierten leichter zu machen. Daher sollte die we-tag.de und community.webedition.de (offline?) verschwinden.

@Alex
Was sind denn die allerwichtigsten Infos für Entwickler? Könntest Du (oder ein anderer Entwickler) vielleicht mal ne Liste mit den Links zusammenstellen?

Von der neuen Navigationstoolbar bin ich nicht so begeistern. Zum einen sieht man sie kaum und zum anderen eröffnet man eine zusätzliche Navigationsebene obwohl man die Punkte auch gut und prominent in der vorhandenen Navigation unterbringen könnte. Dadurch würde die Seite an Komplexität zunehmen, was nicht gut für die Usability ist.

@Timo
Eine Sammlung der wichtigsten CMS Blogs ist super!

Hat sonst noch jemand Ideen wo man Pressemitteilungen absetzen könnte oder konkrete Kontakte?

Gruß, Heiko

we:willRockYou
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon we:willRockYou » Mi 26. Aug 2009, 16:04

hi-co hat geschrieben:Hat sonst noch jemand Ideen wo man Pressemitteilungen absetzen könnte oder konkrete Kontakte?
Auf jeden Fall http://www.contentmanager.de/ Das ist _die_ Anlaufstelle für CMS im deutschen Raum. Da gibts auch schon einige Berichte zu WE: http://www.google.com/search?client=ope ... 8&oe=utf-8

Nachtrag: Und man kann ja auch gleich ganz oben einsteigen :-) heise.de/c't/iX hat auch ein paar Artikel zu WE veröffentlicht. http://www.heise.de/suche/?q=webedition ... &rm=search Da kann man doch anknüpfen. :-)
EOF; //totally retired

Benutzeravatar
haydi
Senior Member
Beiträge: 505
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Hirschberg
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon haydi » Mi 26. Aug 2009, 18:32

Huhuu,

die Webseite muss schnellstmöglich aktualisiert werden, ja.

Hab mal - unter Berücksichtigung der Dinge, die ich aufm webEdition-Tag aufgeschnappt habe; die Dinge, die ich hier im Forum gelesen habe und nach dem Durchsehen der Webseiten von "Wettbewerbern" - eine mögliche Naviliste erstellt. Diese möchte ich hier zur Diskussion stellen:

- Startseite (Download, neueste PM, Event: we-Tag)
- webEdition (Download-Link)
* Produkt-Tour
* Demo
* Module
* Technologie
* Historie
- Verein
* RoadMap
- Development
* Systemvoraussetzungen
* Dokumentation
* Bugtracker
* Lizenzierung
- Dokumentation/Support
* PDFs
* Dokuwiki (Link)
* Forum (Link)
* Mailinglisten (Beschreibung, Link zum Subscribeformular)
- Contribute (Übersetzungen, Donations, Entwicklung, ...)
- FAQ
- Presse
- Referenzen
* Webseiten
* Kundenstimmen
* Interviews
- Kontakt (fänd ich wichtig, nur was hier draufschreiben?)

Einen eigenen Menüpunkt "Events" würde ich nicht machen, weil wir haben ja derzeit keine weiteren geplanten - und soo viele wird es davon wohl auch nicht geben... Fände eine Verlinkung auf der Startseite prominent genug... Was meint ihr?
Hoffe, die Liste ist soweit als Arbeitsvorlage brauchbar ...

Was man ganz schnell ändern kann und sollte, meiner Meinung nach:
- Die kleine Linkliste rechts neben dem Logo würde ich rausschmeißen
- Die Volltextsuche überhalb der Navi einsetzen
- Im Footer Living-e raus -> was stattdessen einsetzen?
- Im Footer "Newsletter abonnieren" raus (Dopplung)
- webEdition-Game löschen
- Dokumentation (pdfs) -> inwieweit ausmisten?
- Was machen wir mit den Partnern?
- "Anwendungen" löschen
- "Community" löschen
- "Tools" -> was machen wir hier?

Bzgl. living-e eliminieren, würde ich alle Seiten durchklicken und ändern. Aber was soll stattdessen geschrieben werden?
Ich würde an den Stellen, an denen ich mir unsicher bin, natürlich nochmal fragen.... dann können wir gucken, gegen was / wie es geändert wird... okay?

@Alex: Ich bräuchte den Zugang für webEdition ... u.U. auch Serverzugang.... Könntest du mich bitte diesbezüglich kontaktieren?

Liebe Grüße
Heidi
Heidi Wetzel
Internet-Applikationen & Webseiten-Erstellung
http://www.heidi-wetzel.de

hi-co

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon hi-co » Mi 26. Aug 2009, 20:38

Hi Heidi,

hier ein paar Ergänzungen/Anregungen zu Deiner vorgeschlagenen Struktur:

Unter Webedition sollte auf jeden Fall ein kurzer knackiger Infotext über Webedition stehen. Der Text sollte der Positionierung des Produkts dienen und grundlegende Fragen beantworten wie z.B.:
- Was ist WE?
- Wer ist die Zielgruppe?
- Was sind die Stärken?
- Die aktuelle Situation (Umbruch/Aufbruch)
- Wie fange ich an?
- Wie kann ich helfen?
- [fehlt noch was?]

Ich werd mich mal dran versuchen. Unterstützung willkommen.

Ich finde es verwirrend, dass aktuell unter Dokumentation auch gleich die PDFs für die verschiedenen älteren Versionen zu finden sind. Die Dokus für ältere Version sollten besser nach "Ältere Versionen" oder Archiv verschoben werden. Außerdem fragt man sich so, wo denn die Doku für die aktuelle 6er Version eigentlich ist.

Ich bin mir nicht sicher inwieweit eine Roadmap für den Verein von allgemeinem Interesse ist. Vielleicht reicht es zu vermitteln, dass ein Verein gegründet wird und die Fortschritte dann als News zu posten. Eine generelle Roadmap - die einen Ausblick auf zukünftige Versionen gibt - wäre natürlich super.

Gruß, Heiko

we:willRockYou
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon we:willRockYou » Mi 26. Aug 2009, 20:53

hi-co hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher inwieweit eine Roadmap für den Verein von allgemeinem Interesse ist. Vielleicht reicht es zu vermitteln, dass ein Verein gegründet wird und die Fortschritte dann als News zu posten. Eine generelle Roadmap - die einen Ausblick auf zukünftige Versionen gibt - wäre natürlich super.
Roadmap finde ich ziemlich wichtig. In der Version in der es in der Zusammenfassung jemand vorgeschlagen hatte: Erledigte Punkte abhaken. Denn gerade das würde zeigen dass etwas passiert und den Anwendern Planungssicherheit geben.
EOF; //totally retired

asterisk

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon asterisk » Mi 26. Aug 2009, 21:19

würde gern das Update (Neustrukturierung der Website) unterstützen. Schwerpunkt: Frontend-Entwicklung, we-Template Entwicklung, QA/QS Webstandards / W3C Konformität.

Wer ist hier jetzt Ansprechpartner bzw. setzt sich mit mir in Verbindung?

Have fun,
asterisk

Benutzeravatar
haydi
Senior Member
Beiträge: 505
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Hirschberg
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon haydi » Do 27. Aug 2009, 07:54

Einen wunderschönen Guten Morgen,

klasse, dass hier schon so fleißig diskutiert wird!
Ich schreibe im Stillen erst mal mit und werde - wenn noch ein bisschen mehr zusammen gekommen ist - dies wieder posten ...

@asterisk: hi-co, Silke und ich sind Ansprechpartner. Vielen Dank für dein Angebot! Hab mir deine Bereitschaft notiert (jetzt kommste aus der Nummer nicht mehr raus :wink: ) und wir werden dann auf dich zukommen, wenn's soweit ist...

So, jetzt brauch' ich erst mal einen Kaffee...

haydi
Heidi Wetzel
Internet-Applikationen & Webseiten-Erstellung
http://www.heidi-wetzel.de

Benutzeravatar
haydi
Senior Member
Beiträge: 505
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Hirschberg
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon haydi » Do 27. Aug 2009, 07:58

P.S.: Silke hat die we-tag.de Seite aktualisiert!! :-)
Guggst du http://www.we-tag.de

Vielen Dank Silke!!

Da können wir dann auch was für webedition.de übernehmen und we-tag.de irgendwann abschalten...

ciao
heidi
Heidi Wetzel
Internet-Applikationen & Webseiten-Erstellung
http://www.heidi-wetzel.de

hi-co

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon hi-co » Fr 11. Sep 2009, 12:32

Ich hab jetzt mal etwas Prosa für die Website verfasst. Ich denke es ist total wichtig den Interessierten kurz und knapp die wichtigsten Infos über WE zu liefern. Der Text soll auch WE gegenüber den anderen Systemen positionieren und natürlich in erster Linie neugierig machen.

1. Welche Voraussetzungen/Fähigkeiten sind notwendig?
Im Gegensatz zu vielen anderen Systeme wie Joomla, Typo3 oder Wordpress wird Aufbau und Struktur der Website nicht über vorgefertigte Templates oder Module vorbestimmt. Der Anwender hat immer 100% Kontrolle über das erzeugte HTML und sollte daher über solide Kenntnisse auf diesem Gebiet verfügen.
Vorhandene Programmierkenntnisse erleichtern das Verständnis und die Verwendung der we:tags (s.u.), sind aber keine Voraussetzung. Dank der einfachen Installation per Online-Installer und dem komfortablen Konfigurationsmenü sind Kenntnisse in der Serveradministration nicht erforderlich.

2. Für wen ist WE geeignet?
Die hohe Flexibilität und einfache Benutzerführung macht WE für alle Interessant, die ein gut bedienbares leistungsstarkes System für unterschiedlichste Anforderungen suchen. WE entspricht damit eher dem Prinzip eines Baukastens oder Frameworks, als dem eines klassischen CMS. Das bedeutet aber nicht, dass sich die Umsetzung von typischen Webseiten aufwendiger oder komplizierter als mit anderen Systemen gestaltet.

3. Für wen ist WE nicht geeignet?
Für den Hobby Homepage-Bastler, der sich aus vorhanden Vorlagen und Designs ein Webseite zusammen klickt, ist WE sicher nicht geeignet. Der Arbeitsablauf entspricht eher der professionellen Erstellung von Webseiten, bei denen eine statische Version den Ausgangspunkt für die spätere dynamische Umsetzung bildet.

4. Was ist die besondere Stärke von WE?
WE ist trotz seiner Flexibilität und Vielseitigkeit einfach zu verstehen und zu bedienen. Nach geringer Einarbeitungszeit ist der Anwender damit in der Lage komplexe und maaßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln. Redakteure schätzen besonders die einfache und intuitive Bedienung.

5. Was sind die WE:Tags?
Die we:tags sind die dynamischen Bausteine des CMS. Sie werden in den HTML-Vorlagen als Platzhalter für die dynamischen Inhalte verwendet und stellen eine Vielzahl an kombinierbaren Funktionen bereit. Mit den we:tags ist es auf verblüffend einfacher Weise möglich selbst komplexe dynamische Lösungen zu entwickeln, für die normalerweise viele Zeilen Code notwendig sind.

Feeback welcome!

Heiko

rickarocka
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 12:13

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon rickarocka » Sa 12. Sep 2009, 10:04

Hallo Heiko,

zu erwähnen wären evtl. noch:
  • webEdition existiert seit fast 10 Jahren und bietet eine umfangreiche Dokumentation, ein aktives Forum und ca. xx.xxx Installationen weltweit.
  • webEdition ist 100% Open Source.
  • webEdition bietet eine All-in-One-Lösung, d.h. Module wie: Newsletter, Navigation, Benutzer- und Kundenverwaltung stehen direkt zur Verfügung.
  • Mittels webEdition sind barrierearme Websites umzusetzen.
  • Für Entwickler steht ein Hook-System sowie das Zend Framework zur Verfügung. Eigene Module können entwickelt und eingebunden werden.
Den Vergleich mit anderen System würde ich - aus meiner Sicht - nicht antreten. Bei Typo3 gibt es diese Abhängigkeit nicht mehr und für Wordpress (ist ja eh kein CMS) sind schon entsprechende Plugins verfügbar und ich glaube, auch das Basissystem wird gerade passend erweitert.

Ich finde ein kurzes Video ganz toll, um zu präsentieren, wie einfach eine Seite editiert werden kann.

Ach ja, auch der "Hobby Homepage-Bastler" ist willkommen. Ich denke, mit einer guten Demo kommt auch ein Hobby-HTMLer mit webEdition zurecht.

Grundsätzlich würde ich den Einstiegstext auf der Startseite nach SEO-Gesichtspunkten formulieren. So dass wir z.B. bei der Suche nach "Open Source CMS" möglichst weit oben landen.

Viele Grüße,

Patrick

hi-co

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon hi-co » So 13. Sep 2009, 20:40

Danke für Dein Feedback, Patrick!
webEdition existiert seit fast 10 Jahren und bietet eine umfangreiche Dokumentation, ein aktives Forum und ca. xx.xxx Installationen weltweit.
webEdition ist 100% Open Source.
webEdition bietet eine All-in-One-Lösung, d.h. Module wie: Newsletter, Navigation, Benutzer- und Kundenverwaltung stehen direkt zur Verfügung.
Mittels webEdition sind barrierearme Websites umzusetzen.
Für Entwickler steht ein Hook-System sowie das Zend Framework zur Verfügung. Eigene Module können entwickelt und eingebunden werden.
Find ich gut!
Den Vergleich mit anderen System würde ich - aus meiner Sicht - nicht antreten. Bei Typo3 gibt es diese Abhängigkeit nicht mehr und für Wordpress (ist ja eh kein CMS) sind schon entsprechende Plugins verfügbar und ich glaube, auch das Basissystem wird gerade passend erweitert.
Einen Vergleich mit anderen Systemen finde ich schon wichtig. Jeder Anwender fragt sich schließlich worin sich die Systeme im wesentlichen unterscheiden. Und wir sollten schon versuchen WE gegenüber der Konkurrenz zu platzieren, auch wenn das so etwas vereinfacht ist.
Ach ja, auch der "Hobby Homepage-Bastler" ist willkommen. Ich denke, mit einer guten Demo kommt auch ein Hobby-HTMLer mit webEdition zurecht.
Klar ist der auch willkommen, aber es ist sicher nicht der typische Anwender. Irgendwo muss man sich halt abgrenzen.
Grundsätzlich würde ich den Einstiegstext auf der Startseite nach SEO-Gesichtspunkten formulieren. So dass wir z.B. bei der Suche nach "Open Source CMS" möglichst weit oben landen.
Jo, guter Gedanke.

Gruß, Heiko

we:willRockYou
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon we:willRockYou » So 13. Sep 2009, 22:13

rickarocka hat geschrieben:webEdition ist 100% Open Source.
Kleiner Einwand. Der Update-Server bisher immer noch nicht. Gehört ja auch irgendwie dazu. :)
rickarocka hat geschrieben:Module
Man sollte aber deutlich machen, dass Module nicht unbedingt das sind, was man unter Modulen verstehen würde. Die ehemaligen Module sind alles andere als modular. Sie sind feste Bestandteile des Systems. Das was einem Modul am nächsten kommen würde sind die Apps, deren Möglichkeiten im jetzigen Zustand aber doch recht begrenzt sind. Zudem gibt es dazu keinerlei Dokumentation und da das auch noch auf dem Zend Framwork aufbaut wird die Latte hier schon ordentlich hoch gelegt. Da und auch in das Hook/Trigger-System muss meiner Meinung nach noch viel investiert werden um es als Haupt-Feature verkaufen zu können. Anstatt die Übertreibungen von l-e fortzuführen, sollte man vielleicht eher das hervorheben, weshalb wir webEdition wirklich schätzen. Das können wohl kaum die Apps und Hooks sein, denn die nutzt ja nun wirklich überhaupt niemand. ;)

Was mir an WE immer am wichtigsten war:
  1. Die WE-Tags, die eine unglaubliche Dynamik mit sich bringen. Man ist nicht wie bei anderen CMS in ein festes Korsett gepresst. Dazu der Tag-Generator der nicht nur Anfängern eine grosse Hilfe ist.
  2. Die Möglichkeit direkt PHP in den Templates zu benutzen und mit WE-Tags zu kombinieren. DAS macht WE zu einem absolut genialen System und ermöglicht Entwicklern ohne grosse Einarbeitungszeit zum Ziel zu kommen. PHP ist nun mal die meistgesprochene Web-Sprache und das macht es doch für enorm viele Nutzer interessant. Anstatt sich irgend ein TypoScript-Schnodder aneignen zu müssen kann man hier direkt loslegen.
  3. Die annähernd absolute Kontrolle über Quellcode sowohl auf der Seite, als auch im Backend.
  4. Die übersichtliche Oberfläche, klare Menüführung. Das macht es auch dem Endkunden sehr leicht neue Dokumente/Objekte zu erstellen.
  5. Die Möglichkeit Templates direkt über das System erstellen/bearbeiten zu können. Kein Stress mit FTP und den oft daraus resultierenden Rechteproblemen.
  6. Mächtiges Backup- und Import/Export-System. Die gesammte Seite inklusive Dokumenten, Objekten, Templates, Bildern, Flash-Filmen, PDF-Dokumenten etc. einfach mal so, ohne grossen Aufwand, zu sichern und wieder einspielen zu können ist Gold wert. Dank Armin funktioniert ja nun auch der Import wieder. :) Auch Teile von Seiten lassen sich schnell mit dem Import/Export-System sichern oder in andere Systeme übernehmen.
  7. Integriertes Update-System mit zentralem Update-Server. Die Wartung bei System-Updates ist dadurch kinderleicht und kann sogar vom Endkunden durchgeführt werden.
  8. Der durchgängige Upgrade-Path. Ich reisse hier einen Beitrag von Armin aus der Entwickler-Liste mal aus dem Zusammenhang, da er so gut passt:
    Armin Schulz hat geschrieben:Denn eine der wesentlichen Stärken von webEdition war immer der immer gültige Upgrade-Path. Von 1->2->3->4->5->6->…
    Ich habe Kunden, deren Site mit we-2 angefangen hat, und die heute problemlos mit we-6 laufen, und das einzige was notwendig war, waren ein paar Rebuilds. Dabei gab es jedes Mal neue Features, die die Kunden ohne große Umbauten sofort nutzen konnten
  9. Das Navi-Tool!
Das fällt mir erst mal dazu ein. :)

Überhaupt nicht erwähnen sollte man hingegen Sachen die nicht oder nur ansatzweise funktionieren wie der Workflow, Cache oder das CLI. Oder ist davon etwas aktuell wirklich nutzbar?
EOF; //totally retired

rickarocka
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 12:13

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon rickarocka » Mo 14. Sep 2009, 08:23

Hallo Daniel,

danke für Deine tollen Ergänzugen! Deine Ausführungen zu dem Update-Server sowie den Modulen finde ich spitzfindig. Da würde ich nicht so hart urteilen. Sonst müssten wir nun konsequent auf der Website, in der Doku, im Forum sowie in webEdition die Bezeichnung ersetzen und die "Module" in allen Bereichen fest integrieren.

Auf dem wE-Tag haben mir einige Nutzer berichtet, dass sIe das Hook-System einsetzen. Ich habe es leider noch nicht ausprobiert und kann nicht beurteilen, ob es erwähnenswert ist.

Deinen Ansatz die we-Tags in den Vordergrund zu stellen finde ich gut. Nach dem Motto: "Programmieren ohne PHP-Kenntnisse".

Wenn man den Upgrade-Pfad erwähnt, sollte man aber auch daran denken, dass es im Moment nicht möglich ist, alte Systeme upzugraden (korrekt, oder?). Mir steht bald so ein Job bevor und ein Freund scheiterte schon an dem Upgrade von 5 auf 6.

Viele Grüße,

Patrick


Zurück zu „Webseiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast