Neustrukturierung der Webseite Beitrag ist gelöst

Öffentlichkeitsarbeit / Rund um die webEdition-Webseiten
we-tag.de, blog.webedition.de, webedition.de
hi-co

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon hi-co » Mo 14. Sep 2009, 09:27

Deinen Ansatz die we-Tags in den Vordergrund zu stellen finde ich gut. Nach dem Motto: "Programmieren ohne PHP-Kenntnisse".

Stimme ich auch zu. Nur haben die Texte oben den Ansatz Besuchern ohne WE Kenntnisse kurz und knapp die wichtigsten Infos zu vermitteln und vorallem neugierig zu mache. Daher würde ich auf dieser Ebene nicht zu sehr ins Detail gehen.

Ich würde aber gerne einen Bereich mit weiteren Infos über die we-Tags verlinken. Dort sollen dann auch kurze Code-Beispiele zu finden sein. Welche we-Tags wären denn am besten geeignet, um deren Funktion und Mächtigkeit exemplarisch zu demonstrieren? Ich würde sagen:

we:listview
we:ifEditmode
we:block

Gruß, Heiko

we:willRockYou
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon we:willRockYou » Mo 14. Sep 2009, 09:34

Hallo Patrick.

rickarocka hat geschrieben:Deine Ausführungen zu dem Update-Server sowie den Modulen finde ich spitzfindig.
Sind sie auch. :) Ich bleib halt gerne bei der Wahrheit. Ich finde es gibt nichts schlimmeres als einem interessierten Nutzer tolle Features zu versprechen, die er dann letztendlich aber nicht nutzen kann, weil sich dahinter was ganz anderes verbirgt. Von einem Hook-System kann man sprechen, wenn man mehr machen kann als auf Speichern/Löschen von Dokumenten zu reagieren. User-Login, User-Logout, Shop-Bestellung, Mail-Versand usw. usf. Das was jetzt existiert ist ein Ansatz. Wenn man sich nun z.B. mal die Hook-Möglichkeiten von Drupal oder Typo3 anschaut, vestehst Du vielleicht was ich meine. Das ist eine ganz andere Gewichtsklasse. Mit so einem halbherzigen Ansatz prominent zu werben und dabei falsche Hoffungen zu wecken, weil man darunter mehr erwartet, finde ich nicht richtig.

Das gleiche mit den Modulen/Apps. Als unwissender Nutzer stelle ich mir natürlich vor ich habe unbegrenzte Möglichkeiten das Basissystem zu erweitern. Das stimmt eben überhaupt nicht. Das einzige was ich mit einer App machen kann ist

  1. eigene we-Tags definieren
  2. einen Menüeintrag an einer nicht beliebigen, vom Programm vorgeschriebenen Stelle unter "Extras" zu hinterlegen
  3. beliebigen Code in einem neuen Fenster auszuführen

Für sich genommen ist das ja schon mal toll. Aber unter einem Modul stelle zumindest ich mir vor, dass ich in irgend einer Weise die Oberfläche von webEdition verändern kann. Z.B. weitere Reiter, eigene Dokumenten/Objekt-Eigenschaften, Code eben über ein vernünftiges Hook/Trigger-System zu einem bestimmten Zeitpunkt auszuführen...eben alles was ein Modul ausmachen würde ist derzeit schlicht nicht möglich.

Bevor der Einwand kommt, mit Apps kann man doch aber auch eigene Hooks erstellen: Ja kann man, die man auch im Rahmen des Hooks verwenden kann. Es kommt also einem simplen Funktionsaufruf gleich. Da wir aber keinerlei Trigger-System haben, kann man keine Hooks an anderen Stellen des Systems triggern.

rickarocka hat geschrieben:Da würde ich nicht so hart urteilen. Sonst müssten wir nun konsequent auf der Website, in der Doku, im Forum sowie in webEdition die Bezeichnung ersetzen und die "Module" in allen Bereichen fest integrieren.


Bin ich dafür. :) Wahrheit ist der Schlüsel zum Erfolg. Wo die Marketing-Übertreibungen von l-e hingeführt haben sieht man ja. :)

rickarocka hat geschrieben:Wenn man den Upgrade-Pfad erwähnt, sollte man aber auch daran denken, dass es im Moment nicht möglich ist, alte Systeme upzugraden (korrekt, oder?). Mir steht bald so ein Job bevor und ein Freund scheiterte schon an dem Upgrade von 5 auf 6.


Ja, das stimmt derzeit leider. Das ist momentan etwas problematisch, aber funktioniert mit etwas Arbeit.

Getty24 hat es anscheinend erfolgreich geschafft von WE3 auf WE6 umzusteigen: viewtopic.php?f=86&t=13732#p54158

Zu dem Problem des Updates von WE5 auf WE6, kann ich nur sagen dass man sich schon gekümmert hätte, wenn man die Möglichkeit gehabt hätte (Stichwort Open Source des Update Servers ;)) Das Problem kommt ja von einer mir nicht nachvollziehbaren Verschlüsselung des Datenstroms mit base64. Angeblich hat dies zuvor Probleme bereitet, was ich jedoch nach gefühlten 1000 Updates kein einziges mal beobachten konnte. Zumindest eine kleine Abfrage if(version<5.1.1.9) sollte ja leicht zu implemetieren sein, so dass man dann in dem Fall auf base64 verzichtet.
EOF; //totally retired

rickarocka
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 12:13

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon rickarocka » Mo 14. Sep 2009, 11:09

Hallo Daniel,

zu dem Hook-"System" gibt es doch eine ganz simple Lösung und es ist nur eine Frage der Formulierung sowie des Detaillierungsgrades. Wo auch immer wir es erwähnen (es ging ja eigentlich um eine kurze Einführung) könnte man schreiben "rudimentäres Hook-System" und einen Link mit weiteren Informationen dazu setzen. Grundsätzlich stimme ich Dir zu, da bieten andere Systeme wesentlich mehr.

Den Aufwand zur Eliminierung des Begriffs "Module" finde ich sehr hoch und nicht gerechtfertigt. Zumindest nicht im ersten Schritt (Version 6). Da haben wir noch ganz andere Baustellen.

Eigene Module / Apps können entwickelt und eingebunden werden.


Falls keiner widerspricht, sollten wir nach Daniels Aussage diesen Bereich von der Website entfernen, oder? Ich dachte, da gab es schon mal eine App einer Agentur?

Vielleicht noch mal zurück zu dem Text / den Vorteilen. Die wichtigsten Begriffe zu verlinken und dahinter weitergehende Informationen (z.B. zu den we-Tags) zu setzen, finde ich ganz gut!

Viele Grüße,

Patrick

we:willRockYou
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon we:willRockYou » Mo 14. Sep 2009, 11:41

rickarocka hat geschrieben:Ich dachte, da gab es schon mal eine App einer Agentur?

Du meinst vermutlich die Sachen von elements.at, siehe hier. Ein paar Infos dazu auch nocht hier.

Da ist definitv viel interessantes Zeug dabei. Ich bezweifle nur dass das ohne Anpassungen des Basissytems funktioniert. Solange da aber niemand Interesse daran zeigt am Projekt mitzuwirken wird es leider bei netten Screenshots bleiben.

Ansonsten habe auch ich eine funktionierende App erstellt. Ironischerweise eine Hook-Verwaltung. :lol:
EOF; //totally retired

rickarocka
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 12:13

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon rickarocka » Mo 14. Sep 2009, 11:47

Ohne Worte: :lol:

Benutzeravatar
haydi
Senior Member
Beiträge: 493
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Hirschberg
Kontaktdaten:

Re: Neustrukturierung der Webseite

Beitragvon haydi » Mo 21. Sep 2009, 13:28

Neues Unterforum:
viewforum.php?f=137

Bitte künftig hier alles Rund um das Thema Webseite posten... :)

Liebe Grüße
Heidi Wetzel
Internet-Applikationen & Webseiten-Erstellung
http://www.heidi-wetzel.de


Zurück zu „Webseiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast