Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Fragen zu den Grundfunktionen der webEdition Oberfläche wie Backup, Import, ...
Fragen zu we:Tags bitte im Forum "Templates erstellen"
borisbojic
Member
Beiträge: 45
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 09:30

Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Beitragvon borisbojic » Do 17. Jul 2014, 11:48

Eine Frage für die reine "Ordnung" - natürlich kann ich eigene Funktionen oder Klassen einfach in ein Template mit reinklatschen, aber "sauber" finde ich so etwas nicht.

Wo wäre denn der beste Ort oder die beste Methode, eigene Funktionen & Klassen einzubinden (ohne gleich Custom WE:Tags daraus zu machen)?

Merci :)

ThomasGoebe
Senior Member
Beiträge: 854
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Beitragvon ThomasGoebe » Do 17. Jul 2014, 16:51

Hallo borisbojic,

leg Dir doch einfach je Klasse ein Template an.
Ich habe z.B. immer einen /lib Ordner in den Templates, in denen ich dann Klassen und Funktionen ablege. Einbinden kannst Du diese dann mit we:include type="template"
Thomas Göbe
webEdition Experte aus Hannover
Autor des 1. webEdition Buch (gemeinsam mit Andreas Witt)
web: http://www.twinsystems.de

mokraemer
Senior Member
Beiträge: 2571
Registriert: So 8. Aug 2010, 01:23
Wohnort: Mainz

Re: Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Beitragvon mokraemer » Do 17. Jul 2014, 23:08

Das hängt etwas davon ab, was du genau vor hast.
Bei dir klingen Custom-Tags so als wäre das was böses. Aber eigentlich ist es genau umgekehrt. Der Standardweg wäre es über Custom-Tags zu gehen. Du mußt sie eben nicht immer überall einbinden, was die Ladezeiten klein hält.
Wenn du Funktionen / Klassen einbinden willst, kannst du sie
a) in ein Template packen
b) in normale php-Dateien verpacken (Neu -> Dokument -> HTML; Endung auf php)
c) extern hochladen

a) ist eigentlich nicht schön, denn es ist ja kein Template und wird auch nicht instantitiert.
b) scheint mir sinnvoller
c) hat den Vorteil, daß man sie einfacher offline testen kann und dann nur auf den Server schiebt, allerdings kann man sie nicht sehr komfortabel in WE bearbeiten. Das Einbinden muß man dann immer absolut machen

Sofern es Funktionen sind, man also Prozedural programmiert, ist der custom-Tag das Mittel der Wahl.

Für Klassen biete WE noch keinen Klassenlader an, den man extern befüllen kann. Ich würde hier aber direkt darauf achten den Klassen ein Schema der Art Prefix_Kategorie_Bezeichnung zu geben und dann auch als
Prefix/Kategorie/Prefix_Kategorie_Bezeichnung.php zu speichern.
webEdition-Kern-Entwickler

ThomasGoebe
Senior Member
Beiträge: 854
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Beitragvon ThomasGoebe » Do 17. Jul 2014, 23:13

@mokraemer

a) hat den sehr großen vorteil, dass ich meiner Klasse / Funktion auf webEdition funktionen und daten und tags habe, ohne irgendwas anderes einbinden zu müssen. Und das komfortable Bearbeiten in wE ist auch nicht zu verachten. Das geht in Teilen auch mit b), jedoch ist dann immer eine "Datei" vorhanden. Ein Template kann m.E. nie direkt als .php Datei aufgerufen werden. Darüber hinaus finde ich die Versionierung auch ganz angenehm (geht aber auch bei b)).
Daher nutze ich sehr gerne diesen Weg a).

Aber es ist tatsächlich wie immer in webEdition jedem selbst überlassen, wie er oder sie mit eigenen Klassen umgeht.
Thomas Göbe
webEdition Experte aus Hannover
Autor des 1. webEdition Buch (gemeinsam mit Andreas Witt)
web: http://www.twinsystems.de

borisbojic
Member
Beiträge: 45
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 09:30

Re: Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Beitragvon borisbojic » Fr 25. Jul 2014, 15:24

Vielen Dank ;)

Ich hab nichts gegen WE:Tags, das wäre sicher die sauberste Methode. Aber nicht die schnellste wenn ich mal "fix" eine Funktion erstellen will (z.B. die Dateigröße einer Datei zurück geben). ;)

mokraemer
Senior Member
Beiträge: 2571
Registriert: So 8. Aug 2010, 01:23
Wohnort: Mainz

Re: Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Beitragvon mokraemer » Fr 25. Jul 2014, 18:14

verstehe ich nicht. Was ist denn daran nicht "fix"?
Nur weil man 3 Zeilen mehr schreiben muß? Oder macht dir der Overhead mit dem Aufruf Gedanken? Über letzteres würde ich mir Sorgen machen, wenn du es >1000 mal auf einer Seite aufrufst.
webEdition-Kern-Entwickler

ThomasGoebe
Senior Member
Beiträge: 854
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Eigene Funktionen und Variablen - wohin damit am besten?

Beitragvon ThomasGoebe » Fr 25. Jul 2014, 19:09

nicht fix heisst sicher, ich brauche einen Editor, muss per FTP die Dateien hochschieben, muss diese dann beim Live gehen berücksichten etc.

Eine einfache Funktion kann ich ohne extra Tools direkt in webEdition erstellen.
Thomas Göbe
webEdition Experte aus Hannover
Autor des 1. webEdition Buch (gemeinsam mit Andreas Witt)
web: http://www.twinsystems.de


Zurück zu „Basisversion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast