Cache Parameter "?m=" und SEO

Fragen betr. webEdition und der Erfassung der Dokumente durch Suchmaschinen.
Peter
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 10:00

Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon Peter » Mi 22. Nov 2017, 17:32

Hallo,

im Zuge einer SEO Optimierung haben wir von einem SEO Spezialisten erfahren, dass sich der ?m Parameter für das Caching, negativ auf das Google Ranking auswirkt.

Nun stellt sich uns die Frage:
Ist es möglich diesen Parameter für we:css, we:js und we:img rauszufiltern/auszustellen?
Oder sogar generell ausstellen?


Grüße

WBTMagnum
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 1664
Registriert: Di 7. Mär 2006, 16:50
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon WBTMagnum » Mi 22. Nov 2017, 17:57

Hallo Peter,

Das würde mich sehr wundern. Die konkrete Argumentation dazu würde mich jedenfalls interessieren. Haben die "SEO Spezialisten" belegte Quellen diesbezüglich genannt?

Liebe Grüße,
Sascha

mokraemer
Senior Member
Beiträge: 3221
Registriert: So 8. Aug 2010, 01:23
Wohnort: Mainz

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon mokraemer » Do 23. Nov 2017, 14:27

ich hätte nie gedacht das man damit so ein Faß aufmacht - im Gegenteil, sorgt es doch gerade dafür das endlich sichergestellt ist das die Seite so aussieht wie sie soll und nicht das Bild von gestern noch aus dem Cache geholt wird...

Aber ja, die Argumentation würde ich auch gerne mal hören...
webEdition-Kern-Entwickler

Benutzeravatar
Carrear
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 646
Registriert: Do 17. Jan 2013, 03:02
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon Carrear » Do 23. Nov 2017, 16:55

Die kenne ich zufälligerweise auch ;P

Es geht darum, dass eine Ressource unter verschiedenen URL's indiziert wird, welche letztendlich alle auf den gleichen Inhalt verweisen - laut dem Spezialisten also Duplicate Content. Ich habe mehrfach versucht die clientseitigen Vorteile bzgl. Caching zu erläutern. Bevorzugt wird vom Spezialisten aber doch eher die Caching Zeit für betroffene Ressourcen auf einen Tag runterzudrehen und dafür den Parameter zu entfernen.

ThomasGoebe
Senior Member
Beiträge: 899
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon ThomasGoebe » Do 23. Nov 2017, 17:54

Ich vermute, wenn die URL anstelle von
/js/datei.js?m=xy

einfach /js/xy/datei.js lautet oder /js/datei-xy.js

dann ist das Problem entschärft. Letzlich könnten die SEO-URL Funktionen für einen internen Rewrite genutzt werden.

Ich habe bei einzelnen Projekten das schon so umgebogen. Die ?m= Dinger abfangen, in die URL mit einweben und mittels htaccess umschreiben. Klappte da ganz gut, ist aber keine einfache Lösung.
Thomas Göbe
webEdition Experte aus Hannover
Autor des 1. webEdition Buch (gemeinsam mit Andreas Witt)
web: http://www.projektheimat.de

WBTMagnum
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 1664
Registriert: Di 7. Mär 2006, 16:50
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon WBTMagnum » Do 23. Nov 2017, 17:59

Wir sprechen hier von Ressourcen, dh. Binärdaten, CSS, JavaScript, etc. Die wesentliche Frage ist, welchen spürbaren Impact das auf das Ranking haben soll. Meiner Kenntnis nach keinen.

Da ist es besser sich auf sinnvolle und nachhaltige SEO Maßnahmen - wie z.B. die Inhalte - zu konzentrieren :wink:

Just my 2 cents,
Sascha

Benutzeravatar
Carrear
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 646
Registriert: Do 17. Jan 2013, 03:02
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon Carrear » Do 23. Nov 2017, 21:58

Erzähl das unserem Kunden, der sich einen Spezialisten zu Rate gezogen hat.

Benutzeravatar
Carrear
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 646
Registriert: Do 17. Jan 2013, 03:02
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon Carrear » Do 23. Nov 2017, 22:04

ThomasGoebe hat geschrieben:Die ?m= Dinger abfangen, in die URL mit einweben und mittels htaccess umschreiben. Klappte da ganz gut, ist aber keine einfache Lösung.
Ja, zumal in dem Fall auf Anraten schon etliche Rewrites stattfinden. Sonst wäre die Lösung sicher ein paar Gedanken wert für diesen Fall.

ThomasGoebe
Senior Member
Beiträge: 899
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon ThomasGoebe » Fr 24. Nov 2017, 00:37

Hallo Martin,

so kompliziert ist das auch wieder nicht. Im Grunde braucht es drei Custom Tags, welche die Standardausgabe von we:js, we:css, we:img "durchreichen" und dort die ?m= ersetzen.

Mit einer geeigneten Verzeichnisstruktur ist das dann auch nur eine rewrite Regel.

Bleibt noch ein eigner we:textarea, der dort für images auch so vorgeht.

Alternativ per hook etwas bauen...

Ob das ganze sinnvoll ist, sei mal dahin gestellt.
Thomas Göbe
webEdition Experte aus Hannover
Autor des 1. webEdition Buch (gemeinsam mit Andreas Witt)
web: http://www.projektheimat.de

WBTMagnum
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 1664
Registriert: Di 7. Mär 2006, 16:50
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon WBTMagnum » Fr 24. Nov 2017, 01:13

Ich habe jetzt noch die folgenden Links zum Thema "Query String & Caching" gefunden: Wenn einen die 'm' Parameter tatsächlich ein Dorn im Augen sind (z.B. bei einem Foto-Portal), besteht noch die Möglichkeit den Parameter in der Search Console zu ignorieren oder in der robots.txt auszunehmen. So spart man sich lästige .htaccess Verrenkungen.

Liebe Grüße,
Sascha

Benutzeravatar
Carrear
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 646
Registriert: Do 17. Jan 2013, 03:02
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon Carrear » Fr 24. Nov 2017, 09:35

ThomasGoebe hat geschrieben:Hallo Martin,

so kompliziert ist das auch wieder nicht. Im Grunde braucht es drei Custom Tags, welche die Standardausgabe von we:js, we:css, we:img "durchreichen" und dort die ?m= ersetzen.

Mit einer geeigneten Verzeichnisstruktur ist das dann auch nur eine rewrite Regel.

Bleibt noch ein eigner we:textarea, der dort für images auch so vorgeht.

Alternativ per hook etwas bauen...

Ob das ganze sinnvoll ist, sei mal dahin gestellt.
Nicht zu vergessen: we:url, we:link und betroffene we:field - Tags. Das halte ich schon für einen ganz schönen Akt. Man muss sich aus meiner Sicht wirklich die Aufwand-Nutzen-Frage stellen.

mokraemer
Senior Member
Beiträge: 3221
Registriert: So 8. Aug 2010, 01:23
Wohnort: Mainz

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon mokraemer » Fr 24. Nov 2017, 13:52

Also mal ganz ehrlich: SEO-Experte ist nun auch kein geschützter Begriff - jeder von uns kann sich so nennen und Unfug erzählen.

Die Rewrites von Thomas sind ne nette Idee machen am Ende die Zugriffszeiten aber wieder höher.

Duplicate content ist doch auch Unsinn. Das wäre ja nur, wenn mit unterschiedlichen Parametern der gleiche Inhalt ausgeliefert würde - das ist aber doch hier nicht der Fall. Sobald du die Datei speicherst lieferen alle dyn. Seiten den gleichen m-Parameter.

Den Zeitstempel in den Dateinamen oder Pfad einzuweben finde ich wirklich keine sinnvolle Idee. Noch dazu dürfte ja auch hier google mit duplicate content kommen - ich denke ja nicht das du dann prüfst das der Zeitstempel stimmt und wenn nicht 404 zurücklieferst. Also hast du auch hier 2x den gleichen Inhalt über unterschiedliche URLs.

@Sascha: die Links sind interessant, das Caching im Proxy würde ich mal vernachlässigen und dann ist der Param die beste Lösung. In dem anderen Artikel ist die Argumentation zum Thema eTag ein wenig veraltet - es ist im Gegenteil eine wirklich gute Idee das angeschaltet zu lassen.

Wenn ich das richtig verstehe ist es den Kunden lieber, das ihre Kunden im Zweifel falsche Inhalte sehen als dafür angeblich bei google heruntergestuft zu werden. Ich denke gerade mal an eine Nachrichtenseite bei der dann das Bild nicht zum Text paßt, oder ein Bild nicht zum Angebot.

Ich finde es schon traurig das wir jeder dämlichen Idee von google hinterherlaufen - ist ja nicht so das sie nicht auch schon diverse angeblich tolle Ideen wieder begraben hätten.
webEdition-Kern-Entwickler

Benutzeravatar
Carrear
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 646
Registriert: Do 17. Jan 2013, 03:02
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon Carrear » Fr 24. Nov 2017, 14:09

mokraemer hat geschrieben:Duplicate content ist doch auch Unsinn. Das wäre ja nur, wenn mit unterschiedlichen Parametern der gleiche Inhalt ausgeliefert würde - das ist aber doch hier nicht der Fall. Sobald du die Datei speicherst lieferen alle dyn. Seiten den gleichen m-Parameter.
Im Großen und Ganzen stimme ich dir zu - bis auf den zitierten Absatz. Wie groß die Auswirkungen sind kann ich nicht beurteilen. Aber wenn eine Datei in der alten Version mit:

style.css?m=1

indexiert ist und später in einer anderen Version mit:

style.css?m=2

noch einmal indexiert wird, dann verweist zum Schluss doch auch style.css?m=1 auf die neue Ressource, oder sehe ich das falsch?

ThomasGoebe
Senior Member
Beiträge: 899
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon ThomasGoebe » Fr 24. Nov 2017, 14:20

Hallo Marc,

es gibt hier ja gar kein Schwarz Weiß. Warum nicht beide Bedürfnisse erfüllen? Beide sind legitim. D.h. eine optimales Ergebnis bei google Pagerank / Speed erreichen und das falsche Caching verhindern. Nur, weil wir vielleicht nicht alle der Bedürfnisse teilen oder sinnvoll finden, sind sie dennoch nicht als falsch zu bewerten.
Also liegt da die Herausforderung: wie kann beides gleichzeitig ermöglicht werden?

Die Rewrites sind z.B. nur so lange ein (kleines) Performanceproblem, wie sie nötig sind. D.h. wenn webEdition beim Abspeichern der Ressourcen z.B. direkt einen anderen Dateinamen nutzt (inkl. Zeitstempel) aber im Backend weiterhin den Dateinamen ohne Zeitstempel anzeigt, könnte das auch eine Lösung sein. Wie gesagt: könnte! Ich bin nicht in der Position, das im Detail zu wissen und zu bewerten. Es wird da auch noch massiv andere Lösungen geben. Wie machen es andere Systeme? Was hat sich bewährt? Es ist sicher immer sinnvoll, an solchen Stellen nicht nur in den eigenen Ideenwelten zu suchen.

Die Herausforderung für ein CMF sollte doch sein, die verschiedenen Bedürfnisse elegang zu lösen. Bislang hat webEdition dem Template Ersteller (ausser bei listview Navigationen und userinputs) die volle Kontrolle über den generierten Quelltext überlassen. Das ist nun durch ?m= ganz leicht aufgeweicht. Ist das sinnvoll? Die Rückmeldungen zeigen doch, dass es (neben google) da auch noch das Bedürfnis gibt, den Quellcode "aufgeräumt" zu haben etc.

Also: statt ideologisch zu sagen: was google da will ist quatsch, zumindest einmal überlegen, ob es nicht machbar wäre. Denn was nützt eine Newsseite mit aktuellem Bild, wenn sie bei dem de facto Suchmaschinen Standard nicht gefunden wird?

Ich klinke mich hier wieder aus, letzlich ist es Eure Entscheidung als webEdition Entwicklungsteam, welche Anforderungen an heutige Websites out-of-the-box unterstützt werden und welche nicht.

Ich wünsche Euch gute Ideen!
Thomas
Thomas Göbe
webEdition Experte aus Hannover
Autor des 1. webEdition Buch (gemeinsam mit Andreas Witt)
web: http://www.projektheimat.de

WBTMagnum
webEdition Partner
webEdition Partner
Beiträge: 1664
Registriert: Di 7. Mär 2006, 16:50
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Cache Parameter "?m=" und SEO

Beitragvon WBTMagnum » Fr 24. Nov 2017, 17:26

IMHO kommt das gar nicht von Google & Co., sondern aus einer Fehlinterpretation der Optimierungsvorschläge und -möglichkeiten. Die Maßnahmen sind in vielen Fällen auch grundsätzlich sinnvoll. Man kann und soll das aber nicht im blinden Gehorsam auf alles und jedes anwenden.

Im konkreten Fall geht es um Ressourcen (JS, CSS, Images). Hier kann man maximal bei Bildern duplicate Content erzeugen. Für die meisten Sites wird das nicht relevant sein. Also selbst wenn hier mit dem Parameter potentiell Duplikate erzeugt werden, wird das den Page Rank in keinster Weise beeinflussen!

Ob der .htaccess Workaround gerechtfertigt ist, kommt stark auf die konkreten Anforderungen an. Sobald diese Methode im großen Stil missbraucht wird, werden die Suchmaschinen reagieren und den Einsatz der Methode sanktionieren.


Für mich ergibt sich daher folgendes Bild:
  1. Der m-Parameter kann aktuell nicht deaktiviert bzw. gesteuert werden.
  2. Es spricht aktuell nichts handfestes gegen den Einsatz des m-Parameters für Ressourcen.
  3. Ja, der m-Parameter könnte optional gemacht werden. Jeder ist eingeladen entsprechenden Code beizusteuern oder zumindest einen Feature Request zu machen.

Liebe Grüße,
Sascha


Zurück zu „webEdition und Suchmaschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast