INNODB wegen Hochverfügbarkeit?

Fragen und Infos zur Installation & Update von webEdition.
reesthil
Junior Member
Beiträge: 2
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 14:45

INNODB wegen Hochverfügbarkeit?

Beitragvon reesthil » Fr 15. Nov 2019, 14:51

Hallo allerseits,

Ich konnte im Forum erkennen, dass WE nicht sauber mit INNODB funktioniert. Angeführt wird die Suchfunktion und der fehlende Nutzen.
Will ich WE aber hochverfügbar betreiben, so könnte ich das z.B. mit einem Maria-DB-Galera-Cluster tun.
Dafür ist Voraussetzung aber durchgängiges INNODB. Insofern wäre da schon ein Nutzen gegeben, würde WE Innodb durchgängig unterstützen.

Daher meine Frage: Ist eine entsprechende Option für eine der nächsten Versionen in Planung? Der Aufwand dürfte ja nicht besonders hoch sein, der Nutzen für hochverfügbare Setups aber umso größer.

Danke für jede Info, viele Grüße, Thilo

mokraemer
Senior Member
Beiträge: 2924
Registriert: So 8. Aug 2010, 01:23
Wohnort: Mainz

Re: INNODB wegen Hochverfügbarkeit?

Beitragvon mokraemer » Fr 15. Nov 2019, 15:04

Es gibt hier auch bei Innodb Weiterentwicklungen - hier wird afaik auch mittlerweile ein Fulltext-Index unterstützt.
Bzgl. Hochverfügbarkeit muß man nicht gleich mit dem Galera Cluster anfangen, da reicht es u.a. auch schon ein Master-Slave-Setup zu betreiben mit Globalen Transaktions-IDs. Das funktioniert auch ohne InnoDB.
Auf MariaDB nutzen wir idr. die Engine Aria (die ja eigentlich auch mal Transaktionen einbauen wollte). Support für InnoDB gibt es aktuell keinen. Eigentlich macht auch InnoDB keinen Sinn, wenn man keine Transaktionen und referenzielle Schlüssel verwendet. Im Bereich Datensicherung macht InnoDB auch viel mehr Probleme als die anderen Engines. Ist eine seiner Transaktionsdateien beschädigt, wird es echt lustig wieder an Daten zu kommen.
webEdition-Kern-Entwickler

reesthil
Junior Member
Beiträge: 2
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 14:45

Re: INNODB wegen Hochverfügbarkeit?

Beitragvon reesthil » Di 19. Nov 2019, 13:05

Hallo mokramer,

schade, Maria-DB Galera-Cluster ist unser Standard-Setup für Datenbankhochverfügbarkeit. Das ist mittlerweile ausgereift und sehr stabil. Der Einsatz mit WebEdition scheitert an wenigen ISAM-Tabellen, eine globale Umstellung scheint nicht möglich. Ich lese die Antwort so, dass sich das auch nicht ändern wird, richtig?

Viele Grüße, Thilo

mokraemer
Senior Member
Beiträge: 2924
Registriert: So 8. Aug 2010, 01:23
Wohnort: Mainz

Re: INNODB wegen Hochverfügbarkeit?

Beitragvon mokraemer » Di 19. Nov 2019, 15:36

wenn du eine aktuelle WE Version hast, sollte es keine MyISAM Tabellen auf einer MariaDB mehr geben, sondern alles auf Aria laufen.
Wir haben keine Ressourcen um uns über einen Wechsel der DB Engine Gedanken zu machen und die Besonderheiten der InnoDB zu berücksichtigen. Derzeit unterstützen wir eben MyISAM und Aria als Engine, da diese in der Anwendung einfach zu benutzen sind.
webEdition-Kern-Entwickler


Zurück zu „webEdition Installation & Update“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste